Skip to content

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Generell gelten die bei Betreuungsbeginn unterzeichneten Vereinbarungen und Verträge. Darüber hinaus sind die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen wirksam.

1. Allgemeines

1.1 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Fellnasen-Concierge, Leane Heup, Am Hüttenhof 3, 50129 Bergheim-Büsdorf (Tierbetreuung) und Ihnen (Kunde).

1.2 Vertragsvereinbarung

Vertragssprache ist deutsch.

1.3 Vertragsschluss

Der Vertragsschluss findet individuell durch einen schriftlichen Betreuungsvertrag statt. Mit Ihrer Unterzeichnung kommt der Vertrag zustande und Sie erkennen diese AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) an und sind mit ihnen einverstanden.

Der Tierhalter bestätigt, dass alle Angaben bezüglich des Tieres vollständig und wahrheitsgetreu sind. Andernfalls steht dem Fellnasen-Concierge das Recht der fristlosen Kündigung zu.

Der Halter bestätigt, dass das Tier sein Eigentum ist und er über das Tier frei verfügen kann.

Der Halter versichert, dass sein Hund bei den zuständigen Behörden gemeldet ist und die dafür fälligen Gebühren/Steuern entrichtet wurden.

Der Halter bleibt auch während der Zeit der Betreuung Tierhalter und Eigentümer im Sinne des § 833 BGB (Tierhaltergefährdungshaftung).

2. Betreuung

Die Betreuung wird von uns (Fellnasen-Concierge) ordnungsgemäß durchgeführt. Allen unseren Mitarbeitern ist das Betreten der Räumlichkeiten des Kunden während der Betreuungszeiten und im Rahmen der vereinbarten Tätigkeiten uneingeschränkt gestattet. Wir verpflichten uns, die Betreuung zuverlässig durchzuführen, die uns anvertrauten Tiere nach bestem Wissen und Gewissen zu versorgen und Ihre Privatsphäre zu wahren.

Die Betreuungen erfolgen Montag bis Sonntag in der Zeit von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Eine Betreuung außerhalb dieser Zeiten kann nach Absprache gegen Aufpreis gebucht werden.

Auf Wunsch erhält der Kunde eine regelmäßige Berichterstattung mit aktuellen Fotos per E-Mail, SMS, WhatsApp oder Signal.

Der Besitzer verpflichtet sich, genügend Futter, Zubehör und Einstreu bereit zu stellen und die Kosten für ggf. zusätzlich benötigtes Material zu begleichen.

Bei Erkrankung des anvertrauten Tieres, greift der vertraglich festgehaltene Notfallplan. Für eventuell auftretende Tierarzt- und damit zusammenhängende Fahrtkosten kommt der Besitzer in voller Höhe auf. Die Tierbetreuung übernimmt keine Haftung für entstehende Krankheiten oder Verletzungen des Tieres während der Betreuung.

Die Kosten für Zusatzleistungen, welche nachträglich gefordert/ zugebucht werden und nicht den bekannten kostenfreien Serviceleistungen entsprechen, hat der Kunde in voller Höhe zu zahlen.

Der Hundehalter muss per Vorlage des Impfpasses nachweisen, dass sein Hund eine (dem Alter entsprechende) Grundimmunisierung erhalten hat. Zu Folgeimpfungen ist der Halter nicht verpflichtet.
Der Hundehalter muss ebenfalls vor Inanspruchnahme von Leistungen einen Nachweis über eine bestehende Hundehalterhaftpflichtversicherung vorlegen.

Vor Betreuung ist der Tierbetreuung vom Kunden mitzuteilen, wenn die Hündin läufig ist sowie wenn das Tier verhaltensauffällig war oder ist. Für Schäden, die durch Unterlassen dieser Auskunftspflicht entstehen, haftet der Tierhalter.

• sämtliche ihr anvertrauten Schlüssel sowie allgemeines Eigentum des Kunden sicher zu verwahren und ausschließlich dem Eigentümer auszuhändigen.

• keinen betriebsfremden Personen Zugang zu Grundstück und Wohnräumen des Kunden zu gewähren. ( Ausgenommen Notfälle. Hier wird, bei nicht Erreichbarkeit des Kunden, die im Vertrag festgelegte Vertrauensperson, möglichst sofort informiert )

• Notfälle: Brand, Rohrbruch, Einbruch o.Ä. Hier wird umgehend die Feuerwehr und/oder die Polizei, bzw. Hausverwaltung oder Handwerksnotdienst verständigt. Hierfür anfallende Kosten trägt der Kunde ( Schadensminderung )

• die Wohnräume/ das Grundstück ausschließlich für die vertraglich festgelegte Betreuung zu nutzen, sowie nur die hierfür zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten zu nutzen und zu betreten.

Sämtliche Abweichungen hiervon werden schriftlich festgehalten.

Bei einer nicht persönlichen Schlüsselübergabe oder ähnlichen Umständen ( offene Türen als Zugang für die Betreuung, Ablageplatz für Schlüssel o.ä. ) haftet der Kunde.

• Wertsachen sind vom Kunden unter Verschluss zu halten. Es wird keine Haftung für Schäden, fehlende Wertsachen/Mietschäden, Diebstahl o.ä. übernommen.
Schlüssel werden nicht an Dritte (ausgenommen Teamkollegen welche die Betreuung durchführen) weitergegeben.

Sollte während der Betreuung ein Tier entlaufen, muss die Tierbetreuung umgehend den Besitzer verständigen. Ist dieser nicht erreichbar wird die im Vertrag festgelegte Vertrauensperson anstelle dessen sofort informiert.

Der Kunde versichert, dass die von ihm in dem Vertrag gemachten Angaben zutreffend sind und wird Fellnasen-Concierge unverzüglich informieren, wenn sich Änderungen ergeben.

Der Kunde versichert, dass die zu betreuenden oder auszuführenden Haustiere frei von ansteckenden Krankheiten, Parasiten und/oder Würmern sind. Sollte sich der Zustand bis zum Termin verändern, ist dies dem Fellnasen-Concierge rechtzeitig mitzuteilen.

Die Tierbetreuung muss über alle Umstände bezüglich Krankheiten (Erkrankungen, Medikamentenverabreichung, Quarantäne usw.), besonderer Eigenarten oder Verhaltensauffälligkeiten der Haustiere informiert werden.

2.2 Abwesenheit des Kunden
  1. Der Kunde verpflichtet sich, dafür Sorge zu tragen, vertrauenswürdige Nachbarn, Verwandte usw. darüber zu informieren, dass ein Tiersitter Zugang zu seinem Haus/Grundstück oder Wohnung haben wird.
  2. Der Kunde verpflichtet sich der Tierbetreuung mitzuteilen, wer sein Haus/Grundstück oder Wohnung noch betreten könnte.
  3. Der Kunde verpflichtet sich dazu, Fellnasen-Concierge umgehend nach seiner Rückkehr (oder im Falle einer Rückkehränderung) per Telefon oder per Email zu kontaktieren. Fellnasen-Concierge steht es offen, den Tierbetreuungsvertrag bis zur Benachrichtigung über die Kundenrückkehr weiter auszuführen, um die überlassenen Haustiere vor den Konsequenzen einer unerwarteten Hinauszögerung der Rückkehr zu schützen. Für solche Besuche fällt der volle Preis an.

2.3 Krankheit der Tiere
  1. Der Auftraggeber bestätigt, dass sein Tier bei Antritt der Betreuung gesund ist. Sollte ein Tier krank sein, muss der Kunde Fellnasen-Concierge umgehend benachrichtigen und ggf. nachweisen, dass die Erkrankung nicht ansteckend ist (Nachweis vom Tierarzt).
  2. Der Kunde muss mitteilen, wenn Unverträglichkeiten gegenüber bestimmten Medikamenten, Futtermitteln etc. bekannt sind.
  3. Tiere mit ansteckenden Krankheiten können nicht betreut werden.
  4. Sollte das Tier während der Betreuung erkranken oder sich verletzen, so wird es nach bestem Wissen und Gewissen versorgt. Die Tierbetreuung ist berechtigt, die betreuten Haustiere bei Notwendigkeit in tierärztliche Behandlung zu geben. Der behandelnde Tierarzt und andere Notfallkontakte sind daher im Vertrag zu vermerken (siehe Zusatzblatt). Die Kosten für alle tierärztlichen Behandlungen und die damit verbundene Arbeitszeit der Tierbetreuung trägt der Kunde.
  5. Sollte es aus gesundheitlichen Gründen notwendig und von einem Tierarzt empfohlen worden sein, darf die Tierbetreuung die Einschläferung eines betreuten Tieres veranlassen, wenn es nicht möglich ist die Erlaubnis des Tierhalters unverzüglich einzuholen.
  6. Im Fall des Versterbens eines Tieres ist Fellnasen-Concierge zur Vornahme der notwendigen ordnungs- und hygienerechtlichen Maßnahmen berechtigt.

2.4 Notwendiges Futter, Medikamente & anderes Zubehör

Der Kunde stellt für die Betreuungszeit Futter, Medikamente, Einstreu und anderes notwendiges Zubehör in ausreichender Menge zur Verfügung. Sollte es trotzdem nötig sein weiteres Zubehör für die betreuten Tiere zu kaufen, ist Fellnasen-Concierge berechtigt, dies im notwendigen Maße zu tun und dem Tierhalter anschließend in Rechnung zu stellen.

Der Tierhalter hat dafür Sorge zu tragen, dass alle für die Ausführung der Betreuungs- und Versorgungstätigkeiten gebrauchten Utensilien rechtzeitig und für die Tierbetreuung offensichtlich, zur Verfügung gestellt werden. Bei Medikamenten ist zusätzlich auf einem Zettel die Art, Menge / Anzahl zu notieren und gut sichtbar zu den Medikamenten zu legen.

Gewünschte Medikamentenvergabe wird nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Voraussetzung ist, dass das Tier zutraulich ist und die Vergabe über sich ergehen lässt. Bei einem Verletzungsrisiko kann die Vergabe ausgesetzt oder wenn möglich Alternativen genutzt werden (z.B. Medikamentengabe über das Futter).

Für die Gassi-Time wird der Hund in der Regel beim Kunden abgeholt und handtuchtrocken wieder zurückgebracht. Ausreichend trockene Handtücher sind vom Kunden bereitzustellen.

3. Buchung, Zahlung, Stornierung, Kündigung

Betreuungsleistungen oder Leistungen des Gassi-Services („Gassi-Time“) können nur schriftlich per Mail oder Post verbindlich gebucht werden und müssen von Fellnasen-Concierge schriftlich bestätigt werden (Vertrag, Bestätigungsmail, etc.).


Bei befristeten Betreuungsverträgen (Tierbetreuung oder Gassi-Service) ist keine Kündigung nötig.
Bei unbefristeten Betreuungsverträgen gilt eine Kündigungsfrist von 4 Wochen. Die Kündigung muss schriftlich per Mail oder Post erfolgen, eine Benachrichtigung per SMS, WhatsApp, Signal, Facebook oder Telefon reicht hierfür nicht aus. Sollte das Tier ab sofort nicht mehr betreut werden, wird die Dienstleistung bis zur Wirksamkeit der Kündigung, höchstens jedoch bis zu einem Zeitraum von zwei Wochen, weiterhin berechnet.

Der Zahlungsbetrag richtet sich nach der im Betreuungsvertrag vereinbarten Vergütung. Die Bezahlung für die vereinbarte Tierbetreuung erfolgt per

Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und zurückgewiesen.

Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält und per E-Mail verschickt wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu überweisen.

Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist, die somit kalendermäßig bestimmt ist, kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug. Bei Zahlungsverzug ist Fallnasen-Concierge dazu berechtigt, Verzugszinsen zu fordern. Die Aufrechnung mit Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn diese sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

Rechnungsdatum ist nicht unbedingt Leistungsdatum.

Gutscheine sind nach Ausstellung 1 Jahr gültig. Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen.

Allgemein gelten zusätzlich folgende Sonn- & Feiertagszuschläge: 50% pro Besuch.

Sollte Fellnasen-Concierge einer kurzfristigen oder ungeplanten Anfrage zustimmen, erlauben wir uns ggf. einen Aufschlag von 35 % auf den Betreuungspreis zu erheben. Über diesen Aufwands-Aufschlag werden Sie vor der Buchung informiert.

Die vereinbarten Betreuungstermine (per E-Mail, SMS, Whatsapp, Signal oder Telefon) sind stets verbindlich. Dies gilt auch für den Schlüssel Hol- und Bringservice.

Bei Rücktritt oder Stornierung der Buchung gelten für Sie folgende Stornierungsgebühren (Verdienstausfall):

Nicht rechtzeitig oder gar nicht abgesagte Betreuungen werden voll in Rechnung gestellt.

Von den Stornierungsgebühren ausgenommen ist der Todesfall der Tiere sowie des Halters.
Änderungen und Zeitverschiebungen sind uns unverzüglich mitzuteilen.
Die Stornogebühren sind als sofortige Zahlung per Überweisung fällig.

Fellnasen-Concierge kann fristlos vom Vertrag zurücktreten, sollte sich der Tierbesitzer vertragswidrig verhalten oder die Betreuung unzumutbar werden. Eine Rückerstattung bereits geleisteter Zahlungen ist in diesem Fall ausgeschlossen.

Kurzfristige Absagen:
Werden Termine von Kundenseite aufgrund von Krankheit oder anderen Gründen, ausgenommen höherer Gewalt, kurzfristig abgesagt, fallen in der Regel Stornierungsgebühren an, da wir den gebuchten Termin oder Platz derart kurzfristig nicht anderweitig vergeben können.

4. Ausfall & Rücktritt

Sollte es Fellnasen-Concierge nicht möglich sein, eine bereits von Ihnen gebuchte Betreuung aus wichtigem Grund anzutreten (durch Unfall, Krankheit, höhere Gewalt) aber auch bei falschen Angaben Ihrerseits, besteht für Sie kein Anspruch auf Erfüllung des Vertrages oder auf einen Schadensersatz. Wir sind bemüht, jedoch nicht verpflichtet, einen Ersatzbetreuer zu stellen. Bereits geleistete Zahlungen werden an Sie zurück erstattet, sollte die Betreuung in keiner Weise ausgeführt werden können.

Wir behalten uns ebenfalls vor, vom Vertrag / einer gebuchten Betreuung zurückzutreten, wenn Ihr Tier / Ihre Tiere am Tag des Betreuungsbeginn Krankheiten / einen Parasitenbefall aufweist/aufweisen, die andere zu betreuenden Tiere gefährden würden. Es besteht für Sie in diesem Fall kein Anspruch auf Erfüllung des Vertrages oder auf einen Schadensersatz.

Der ausgehändigte oder bereitgestellte Betreuungsvertrag sowie seine Zusatzblätter (Tierdatenblatt, etc.) sind wahrheitsgemäß und pflichtbewusst auszufüllen. Verhaltensauffälligkeiten, Krankheiten und Besonderheiten ( Körper, Verhalten, Charakter ) sind unbedingt festzuhalten. Auch nach Vertragsabschluss auftretende Krankheiten / Parasitenbefall o.ä. sind uns unverzüglich mitzuteilen. Bleibt diese Mitteilung seitens des Kunden aus und die Tierbetreuung nimmt erst bei Betreuungsantritt Kenntnis davon greifen die normalen Stornierungsgebühren.

Wir behalten uns vor, bei falschen oder unterlassenen Angaben im Tierdatenblatt oder Vertrag die Betreuung sofort zu beenden. Dies führt nicht zu einem Wegfallen der vollen Betreuungskosten (Ausfallentschädigung).

Für Schäden im Zusammenhang mit falschen oder unterlassenen Angaben im Tierdatenblatt oder Vertrag haftet der Kunde in voller Höhe.

Die Tierbetreuung behält sich vor eine Betreuung, auch nach Abschließen des Betreuungsvertrages, abzulehnen, wenn diese für sie aus betrieblicher, fachlicher, menschlicher oder moralischer Sicht nicht erfüllbar ist.

5. Haftung

Für alle von Ihren Tieren verursachten Schäden (Sachschäden, Personenschäden und Vermögensschäden) haften Sie als Tierhalter jederzeit. Bei Hunden ist eine Haftpflichtversicherung vorzulegen. Wir haften nicht bei Unfällen, Verletzungen oder Abhandenkommen von Katzen-Freigängern sowie bei Schäden, die auf Grund ungesicherter Gehege, Balkone und Terrassen entstehen. Bei Einbruch, Diebstahl und Vandalismus in Ihrer Wohnung / in Ihrem Haus übernehmen wir ebenso keine Haftung, wie bei Schäden an Pflanzen / Blumen und Tieren Ihres Haushalts. Eine Haftung für ein Entlaufen oder sonstiges Abhandenkommen, Erkrankungen sowie der Tod Ihrer Tiere wird nicht übernommen. Wir haften nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Sollte sich der Hund beim Spaziergang verletzten oder auf Grund Kontaktes zu anderen Hunden erkranken, übernimmt der Fellnasen-Concierge keine Haftung.

Es wird zudem ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Kosten, die durch eine Rauferei unter Hunden oder im Mehrkatzenhaushalt entstehen, vom Tierhalter bzw. dessen Haftpflichtversicherung zu tragen sind. Der Tierhalter wird hiermit aufgeklärt, dass es während der Betreuung immer ein Restrisiko für Verletzungen oder Krankheiten aller Art gibt.

Es besteht kein Anspruch auf eine exakte Betreuungszeit. Wir sind bemüht die vorgegebenen Zeitfenster einzuhalten. Ein rechtlicher Anspruch auf diese Zeiten besteht jedoch nicht.

Wertgegenstände, persönliche Unterlagen, Schmuck und Bargeld müssen unzugänglich aufbewahrt werden (z.B. in einer verschlossenen Schublade, in einem Schrank oder Tresor). Im Falle eines Einbruchs sind wir berechtigt diesen der Polizei zu melden. In Fällen wie einem Wasserrohrbruch oder Brand sind wir berechtigt, einen Handwerker-Notdienst bzw. die Feuerwehr zu informieren. Die dabei entstandenen Kosten sind von Ihnen zu tragen. Sollte ein solcher Notfall eintreten, wird das weitere Vorgehen, soweit es möglich ist, vorab mit Ihnen abgestimmt.

Ausgehändigte Schlüssel werden bis zur Rückgabe von uns bestmöglich verborgen und gesichert aufbewahrt. Die Schlüssel werden ausschließlich genutzt, um die vereinbarte Betreuung durchzuführen. Sie sind damit einverstanden, dass die Schlüssel an den jeweiligen Teamkollegen weitergegeben werden, der die Betreuung durchführt. Die Haftung für den Verlust des Schlüssels wird beschränkt auf Fälle grober Fahrlässigkeit und des Vorsatzes unsererseits. Die Haftung für Diebstahl aus der Wohnung von allen unseren Mitarbeitern sowie die Haftung bei höherer Gewalt ist insoweit ausgeschlossen.

Fellnasen-Concierge haftet nicht für:

Bei Beratungen: Wir geben keine Garantie oder Erfolgsaussichten bei Beratungen, es handelt sich lediglich um Empfehlungen.

Sie versichern uns, dass Ihre Tiere keine ansteckenden Krankheiten haben sowie parasitenfrei sind. Gegenteiliges oder bekannte Krankheiten wurden uns vorab mitgeteilt und beim jeweiligen Tier im Vertrag angegeben. Auch später entdeckte ansteckende Krankheiten oder ein Parasitenbefall werden von Ihnen unverzüglich an uns gemeldet. Sollte trotz Zusicherung, dass Ihre Tiere gesund und parasitenfrei sind, festgestellt werden, dass Ihre Tiere ansteckende Krankheiten oder Parasiten haben, werden mögliche Kosten aus Folgeschäden von Ihnen übernommen.

6. Datenschutz

6.1 Allgemeines

Von uns im Rahmen des Vertragsschlusses und der Vertragsabwicklung erhobene und verarbeitete personenbezogene Daten dienen ausschließlich der Vertragsbegründung, inhaltlichen Ausgestaltung, Durchführung oder Abwicklung des Vertragsverhältnisses (Art. 6 I b DSGVO). Sie werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Eine Verwendung personenbezogener Daten erfolgt somit nur im notwendigen Umfang oder sofern wir gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet sind oder, wenn nötig, um eine missbräuchliche Verwendung entgegen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen in rechtmäßiger Weise zu unterbinden.

6.2 Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nach der Beendigung des Zwecks, für welchen die Daten erhoben wurden, nur solange, wie dies auf Grund der gesetzlichen (insbesondere steuerrechtlichen) Vorschriften erforderlich ist.

6.3 Ihre Rechte in Bezug auf Ihre Daten

6.3.1 Auskunft
Sie können von uns eine Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten und soweit dies der Fall ist haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO genannten weiteren Informationen.

6.3.2 Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht auf Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten und können gemäß Art. 16 DSGVO die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten verlangen.

6.3.3 Recht auf Löschung
Sie haben das Recht von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet diese unverzüglich zu löschen, insbesondere sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung unserer Rechtsansprüche erforderlich sind.

6.3.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn

6.3.5 Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder einem Vertrag beruht und die Verarbeitung bei uns mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

6.3.6 Widerrufsrecht
Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

6.3.7 Allgemeines und Beschwerderecht
Die Ausübung Ihrer vorstehenden Rechte ist für Sie grundsätzlich kostenlos. Sie haben das Recht sich bei Beschwerden direkt an die für uns zuständige datenschutzrechtliche Aufsichtsbehörde zu wenden.

6.4 Verantwortliche Stelle / Kontakt zum Datenschutz

Zur Kontaktaufnahme bezüglich des Datenschutzes können Sie sich gern an uns unter Verwendung der nachfolgenden Kontaktmöglichkeiten wenden. Verantwortlicher im Sinne der DSGVO:

Fellnasen Concierge
Frau Leane Heup
Am Hüttenhof 3
50129 Bergheim - Büsdorf

E-Mail: info@Fell-Con.de
Telefon: 0178 - 680 16 50

7. Videoüberwachung

Der Kunde muss Fellnasen-Concierge vorab über eventuell stattfindende Videoüberwachungen oder Videoaufzeichnungen informieren. Sollte während der Betreuung oder des Gassi-Services bemerkt werden, dass heimlich Videoaufnahmen gemacht werden, wird die Zusammenarbeit sofort beendet und die gebuchte Leistung in vollem Umfang in Rechnung gestellt.

8. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen / Änderungsvorbehalt

Wir sind berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einseitig zu ändern, soweit dies aus triftigen Gründen durchzuführen oder zur Anpassung an veränderte gesetzliche Rahmenbedingungen notwendig ist. Über eine Änderung werden wir Sie unter Mitteilung des Inhalts der geänderten Regelungen / betreffenden Klauseln an die uns zuletzt bekannte E-Mail-Adresse informieren. Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn Sie nicht binnen sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung uns gegenüber in Schrift- oder Textform widersprechen.

9. Erreichbarkeit

Kontakt per Mail (jederzeit): Info@Fell-Con.de

Kontakt per Telefon: 0178 - 680 16 50

Wir sind für telefonische Anfragen in der Regel von Montag bis Freitag in der Zeit von 15.oo Uhr bis 16.oo Uhr und von 19.oo Uhr bis 20.oo Uhr erreichbar.

Samstag und Sonntag: Nur Notfälle

Können eingehende Anrufe nicht direkt beantwortet werden, besteht die Möglichkeit eine Nachricht auf der Mailbox zu hinterlassen oder eine e-Mail zu senden.
Anrufe und Nachrichten, die außerhalb unserer Kontaktzeiten eingehen, werden schnellst möglich während der nächsten Sprechstunde beantwortet. Nachrichten über WhatsApp, SMS, Signal, Facebook oder andere Social Media können nicht bearbeitet werden.

10. Schlussbestimmungen

10.1 Gerichtsstand

Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag wird unser Geschäftssitz vereinbart, sofern Sie Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind oder sofern Sie keinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland haben.

10.2 Rechtswahl

Soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen nach dem Heimatrecht des Kunden entgegenstehen, gilt deutsches Recht als vereinbart.

10.3 Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.